Abenteuer Bewegung
Beweglich sein − ein Leben lang

Ing. Andreas Groissböck

Abenteuer Bewegung

Feldenkrais-Methode

Bones For Life

Gentle Moving

Gentle Running

Was erwartet dich?

Aktuelle Kurse

Geschenk-Gutschein

Wer bin ich?

Anfahrt

Bilder

Folder

 Literatur

Links



           

 

Literatur

Moshe Feldenkrais
Abenteuer im Dschungel des Gehirns
Broschiert - 123 Seiten Seiten - Suhrkamp
Erscheinungsdatum: 2000
ISBN: 3518371630

Rezensionen

Moshe Feldenkrais, geboren 1904 in Slawuta (Rußland), gestorben 1984 in Tel Aviv, wanderte als Fünfzehnjähriger nach dem Palästina aus.
Erste Buch-Publikation: Autosuggestion (1930). Studierte Physik in Paris. Gemeinsam mit Joliot-Curie erste Kernspaltung in Frankreich (1938). 1940 schickte ihn die französische Regierung nach England. Neben seiner Tätigkeit in der britischen Admiralität setzte Feldenkrais seine Forschungen und Versuche in Neuro- und Verhaltensphysiologie und Neuropsychologie fort. 1943 hielt er Vorträge vor der British Assiciation of Scientific Workers, später zusammengefaßt in seinem grundlegenden Buch Body and Mature Behaviour (1949). Anfang der fünfziger Jahre wurde der Physiker Feldenkrais nach Israel als Leiter des wissenschaftlichen Forschnugsinstituts der Armee berufen. Er hielt Vorlesungen über Verhaltensphysiologie an der Universität Tel Aviv. Er unterrichtete an den Hochschulen Nordamerikas, an der Sorbonne, in Israel und England. Zu seinen bekanntesten Schülern gehörten Ben Gurion, Narciso Yepes, Franz Wurm, der in Zürich das Feldenkrais-Institut leitet, u.a.
Doris, Geschäftsfrau, Anfanf sechzig, wacht eines Morgens mit schweren Störungen ihres Sprech-, Lese- und Schreibvermögens auf. Ebenso ist ihr räumliches Orientierungsvermögen beeinträchtigt. Alles deutet darauf hin, daß ein kleiner, aber wesentlicher Teil des Gehirns lädiert worden ist.
In diesem Buch beschreibt Feldenkrais, auf welche Weise es ihm gelang, die beschädigten Funktionen neu herzustellen. Anhand der Gedankengänge, die er sich - wie ein Detektiv - beim Überlegen des Falles machen mußte, führt er den Leser in seine Denk- und Arbeitsweise ein, bucht seine Irrtümer, Rückschläge und Erfolge und stellt dem konventionell beschränkten Begriff bloßer Heilung einen neurophysiologisch fundierten Begriff des Lernens gegenüber, durch das nicht nur geheilt oder vorgebeugt werden, durch das vielmehr jeder Mensch überhaupt erst zur vollen Entfalltung seinre angeborenen Möglichkeiten gelangen kann.

 

     
  © 2006−2018 Abenteuer Bewegung − Alle Rechte vorbehalten.
Home    Impressum  

Abenteuer Bewegung * Beweglich sein − ein Leben lang * Ing. Andreas Groissböck
4715 Taufkirchen a.d.Tr., Roith 18 * 4810 Gmunden, Buchmoserweg 56 *
office(at)abenteuer-bewegung.at * +43 (0)650 / 7300919

concept by